Inspektion von Brennräumen per Drohne

Wir inspizieren Brenner, Super-Heater, Wärmetauscher und Halterungen etc. per Drohne

Wenn es um Kesselinspektionen oder andere Indoorinspektionen im Bereich Feuerfestbau geht, ist der Einsatz der Drohne den klassischen Inspektionsmethoden die ein Gerüst erfordern überlegen. Eine Kesselinspektion mit Drohnen verkürzt die Inspektionszeit um 75% und reduziert Ausfallzeiten, Kosten und gefährliche Arbeitsstunden, die mit Gerüsten verbunden sind, vollständig. Wenn man die Zahlen betrachtet, ist die Kesselinspektion per Drohne ein Kinderspiel.

Kraftwerke verfügen über eine Vielzahl unterschiedlicher Anlagen die sich für die Inspektion per Drohne eigenen. So wie Autos zur regelmäßigen Inspektion kommen, so gehen Kraftwerke zum Erhalt der Funktionstätigkeit und zur Modernisierung der Anlage alle paar Jahre in die Revision. Der Unterschied ist, dass die „Werkstatt“ ins Kraftwerk kommt. Fachbetriebe mit unterschiedlichsten Schwerpunkten untersuchen und revidieren dann die Anlagen. Die Stillstände von Kraftwerken sind knapp bemessen. Jeder Tag Gewinnausfall ist sehr teuer. Insbesondere bei älteren Anlagen gibt es viel „zu machen“. Durch den Einsatz von Drohnen, wie der Flyability ELIOS Drohne können wir in vielen unterschiedlichen Bereichen von Kraftwerken, auch während kurzer Stillstände Inspektionen durchführen. Getreu dem Motto “Drohne und Pilot mieten”, unterstützen wir Sie als Drohnenservice bei der Inspektion ihrer Anlagen in Kraftwerken.

Bei der Inspektion von Brennräumen / Boilern / Brennern per Drohne kann man sich den Aufbau von Gerüsten oder die Installation von Befahreinrichtungen sparen. Die Inspektion selbst ist vergleichsweise schnell erledigt (meist ca. ein Arbeitstag). Mit der Spezialdrohne lassen sich alle Bereiche einfach und schnell anfliegen.

Da es im inneren von Anlagen keinen GPS Empfang gibt, ist eine positionsbestimmung nur über Barometer und Gyroskopische Sensonren möglich. Unsere Drohne nimmt neben der reinen Bildinformation noch weitere telemetrische Infos auf, wie beispielsweise die Flughöhe und die Ausrichtung der Drohne bzw. den Anstellwinkel der Kamera. Mit diesen Infos kann man Befunde sehr präzise verorten.

Wir sind bei der Inspektion darauf angewiesen, dass die Anlage bis auf Umgebungstemperatur abgekühlt ist

Die klassische Inspektion beginnt nach dem Abkühlen mit dem Aufbau von Gerüsten und setzt sich so mehrere Tage fort. Bei einigen Anlagen gibt es auch Vorrüstungen für den Einsatz von Befahreinrichtungen.

Wir gehen davon aus, dass jeder Tag Stillstand einen Kraftwerksbetreiber von einem Mittelgrossen Kohlekraftwerk ca. 900.000 Euro kostet. Unserer Meinung nach lassen sich ca. 3-4 Tage Zeit durch den Einsatz der Drohne sparen.

Inspektionen in Kraftwerken sind schnell per Drohne durchgeführt

Ganz gleich um welchen Anlagentyp es sich handelt, die Drohne kommt ohne den Einsatz von Gerüsten aus. Häufig sind Inspektionen auch vom Mannloch aus möglich.

Inspektion der Rauchgasentschwefelungsanlage - DeSOx per Drohne

Die Sprühebenen und die Behälterwände in Rauchgasentschwefelungsanlagen sind stark korrosionsgefährdet. Sofern Defekte am Korrosionsschutz auftreten können diese einfach per Drohne aufgespürt werden. Ebenso können die Hohlkegeldüsen und Vollkegeldüsen inspiziert werden.

Vielfältige Anlagentypen können per Drohne inspiziert werden

Per Drohne lassen sich Innen- und Außenbereiche von technischen Anlagen und Gebäuden inspizieren. Es gibt kaum Limitationen.

Erkennung von Korrosion, Erosion, Defomation in Brennräumen per Drohne

Die Drohne verfügt über eine starke onboard Beleuchtung und kann in vollkommener Dunkelheit hervorragende Aufnahmen aus allen erdenklichen Perspektiven machen.

Inspektion von Hallendecken per Drohne

Kraftwerksgebäude sind groß und teils schwer zu inspizieren. Gebäudedecken, beispielsweise der Generatorhalle oder des Kesselhauses können in der Regel auch im Betrieb der Anlage einfach per Drohne inspiziert werden.

Perfekte Dokumentation von Schäden in Kraftwerken oer Drohne

Unsere Aufnahmen eigenen sich hervorragend dafür Zustandsberichte und Gutachten zu erstellen.

Brennräume in Kraftwerken lassen sich sicher und schnell per Drohne inspizieren

Energieversorgungsunternehmen, EVU, Energieversorger können mit Drohnen die Inspektionszeit beispielsweise der Brenner oder des Super-Heater um vier Tage auf einen Tag verkürzen, ohne dass ein Gerüst benötigt wird. Gefährliche Arbeitsstunden werden drastisch reduziert und Inspektionen können zu einem Bruchteil der Kosten durchgeführt werden.

Inspektion vielfältiger Anlagentypen per Drohne

Neben dem Brenner und Boiler, können wir mit unserer Drohne in Kraftwerken auch folgendes inspizieren:

Dank des Einsatzes von Drohnen lassen sich Stillstände optimal nutzen und planen
Da die Inspektion per Drohne ohne den Aufbau von Gerüsten auskommt, können auch während kurzer Stillstände umfangreiche Anlageninspektionen durchgeführt werden. Innerhalb kurzer Stillstände können viele Assets in kurzer Zeit oberflächlich betrachtet werden und bevorstehende Instandhaltungen können optimal und ökonomisch geplant werden.
Weiterführende Informationen zum Thema Kraftwerke
Warum Kopterflug?
Ganzheitlich

Als Full-Service-Dienstleister kümmern wir uns um alles von der Planung der bis hin zur Durchführung und Auslieferung Ihrer Daten.

Perfekt

Sie zahlen nur bei Zufriedenheit. Erfahren Sie mehr über das Kopterflug Serviceversprechen.

Mit Gutachten

Bei Bedarf liefern wir unsere Dienstleistung mit dem für Sie gewünschten Gutachten aus!

Spezialisiert

Im Bereich der industriellen Drohneninspektion definieren die Ergebnisse unserer Arbeit neue Standards.