Wie weit dürfen Drohnen fliegen?

Drohnen dürfen in Deutschland nur innerhalb der Sichtweite bewegt werden. Das heißt die Lage der Drohne muss ohne Hilfsmittel wie Ferngläser für den Drohnenpiloten jederzeit erkennbar sein. Soweit uns bekannt, gibt es keinen festen vorgegebenen Wert für die Distanz zwischen Drohne und Pilot. Als groben Richtwert kann man aber von 100 Metern ausgehen.

  • Eine DJI Phantom 4, kann man sicherlich auf 100 Meter Entfernung erkennen.
  • Bei einer kleinen DJI Spark sind 70 Meter schon grenzwertig.
  • Große bzw. markante Drohnen wie die DJI Inspire 1 oder DJI Matrice 100 kann man sicherlich auch auf 150 Metern Entfernung noch sehen.

Neben der reinen Distanz zwischen Drohne und Drohnenpilot gibt es aber auch noch weitere Aspekte für die maximale Distanz. In den meisten Bundesländern dürfen Drohnen nicht über Wohngrundstücke, Autobahnen, Bundeswasserstraßen, Industrieanlagen, Bahnschienen und vieles weitere fliegen!

Wie weit können Drohnen fliegen?

Viele DJI Drohnen nutzen die DJI Lightbridge Technologie. Diese Technologie kann über mehrere Kilometer Daten übertragen. Es gibt bei Youtube eine Reihe von Videos die dies veranschaulichen und mit äußerst schlechtem Beispiel vorangehen – indem teilweise kilometerweit geflogen wird. Viele Drohnen übertragen Bild- und Telemetriedaten auf dem hochfrequenten 2.4Ghz Band. Hochfrequente Funkwellen breiten sich quasioptisch aus und erfordern eine Sichtlinie zur Drohne. Selbst kleine Hindernisse wie eine Baumkrone können die Funkverbindung dann zum Erliegen bringen.

Menü schließen