Inspektion mit Unterwasserdrohnen

Unterwasserinspektion per Micro ROV für Industrie und Kraftwerke

  • Ohne Taucher
  • Sicher für Mitarbeiter
  • Extrem schnell und kostensparend
"Micro ROVs (kleine Unterwasserdrohnen) sind die wohl größte Errungenschaft für die Inspektion von Unterwasserbereichen."
Eine Auswahl unserer Kunden und Partner
Logo INEOS
Logo ICL
Logo Smurfit Kappa
Logo MINIMAX
Wisag

Inspektion unter Wasser mit Tauchrobotern

Die Inspektion unter Wasser war schon immer mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Entweder durch Wasserablassen (bsp. bei Löschwassertanks) oder durch Trockendocks (in der Schifffahrt) oder klassischerweise mit Tauchern (bsp. bei der Prüfung von Bauwerken). In den letzten Jahren kamen sehr kleine Tauchroboter (sog. Micro ROVs) auf den Markt, die aufgrund ihrer Agilität und flexiblen Einsetzbarkeit in der Lage sind engste und kleinste Räume unter Wasser zu inspizieren. So setzen wir diese Geräte beispielsweise dazu ein um den Allgemeinen Anlagenzustand, Schäden an Beton, Korrosion, Sedimentierung, den Zustand von Schweißnähten oder Beschädigungen nach Havarien zu erkennen bsp. zu dokumentieren. Klassische Einsatzorte sind Kühlkreisläufe in Industrieanlagen, Wassertanks, Löschwassertanks, Prozesstanks, Schiffstanks, Schiffsrümpfe und Wasserbauwerke. Die kleinen Unterwasserdrohnen können stundenlang am Stück tauchen und zeichnen hochauflösende (4K) Videos auf, verfügen über eine extrem helle Beleuchtung und halten Taucher aus Gefahrenbereichen fern. Im Bereich der Unterwasserinspektion sind wir eine der ersten Firmen die sich in das Innere von Industrieanlagen vorgewagt hat. Inzwischen verfügen wir über eine mehrjährige Erfahrung im Bereich der Unterwasserinspektion.

Inspektion des Allgemeinzustand per Unterwasserdrohne

Allgemeiner Überblick über den Anlagenzustand unter Wasser.

Inspektion von Schäden an Beton per Unterwasserdrohne

Aufspüren und Dokumentieren von Schäden an Beton unter Wasser.

Dokumentation von Korrosion mit Unterwasserdrohnen

Dokumentation von Korrosion per Unterwasserdrohne.

Prüfung von Schweißnähten mit Unterwasserdrohnen

Inspektion von Schweißnähten (ZfP) unter Wasser.

Erkennung von Sedimentierung mit Unterwasserdrohnen

Feststellung der Sedimentierung / Verschmutzung in Wasserbecken, Tanks und Wasserbauwerken.

Erkennung von Deformation per Unterwasserdrohne

Erkennung deformierter Oberflächen, bspw. an Schiffsrümpfen, Spundwänden oder Anlegern.

Sicher

Die Inspektion kommt weitgehend ohne Gerüste, Steiger, Kletterer oder den Zugang zu gefährlichen Bereichen aus.

Zeitsparend

Unsere Inspektionsverfahren ermöglichen eine massive Zeitersparnis und halten Produktionsausfälle gering.

Kostensparend

Kurze Vorbereitungszeiten und eine hohe Effizienz machen Inspektionen bis zu 80% günstiger.

Beispiele unserer Arbeit im Bereich Unterwasserinspektion

Inspektion eines Kühlturms per Unterwasserdrohne
Inspektion eines Kühlturms per Unterwasserdrohne
Juliana bei der Kühlturminspektion
Juliana bei der Kühlturminspektion
Unterwasserdrohne am Einlaufbauwerk
Unterwasserdrohne am Einlaufbauwerk
Christian mit der Unterwasserdrohne bei einem Kraftwerk
Christian mit der Unterwasserdrohne bei einem Kraftwerk
Inspektion Pumpensumpf in einem Sprinklertank
Inspektion Pumpensumpf in einem Sprinklertank
Inspektion unter Wasser Seekabel
Inspektion unter Wasser Seekabel
Unterwasserdrohne an einem Deichkreuzungsbauwerk
Unterwasserdrohne an einem Deichkreuzungsbauwerk
Unterwasserdrohne bei der Inspektion eines Löschwasservorratsbehälter
Unterwasserdrohne bei der Inspektion eines Löschwasservorratsbehälter
Inspektion Hafenkräne
Inspektion Hafenkräne
Inspektion von Löschwassertanks per Unterwasserdrohne

Inspektion von Sprinklertanks und Löschwasserbehältern ohne das Wasser abzulassen oder die Löschbereitschaft einzuschränken.

Inspektion gefluteter Bauwerke und Gebäude per Unterwasserdrohne

Die Inspektion gefluteter Gebäude und Bauwerke ist mit unseren flexibel einsetzbaren Geräten möglich.

Inspektion in Industrie und Kraftwerken per Unterwasserdrohne

Inspektion von Löschwassertanks, Prozesswassertanks, Wasserbecken Kühltürmen und Kühlkreisläufen.

Inspektion von Wasserbauwerken mit Unterwasserdrohnen

Düker, Einlauf- und Auslaufbauwerke, Deichkreuzungsbauwerke, Intake-Leitungen, Schleusen, Spundwänden und vielem mehr.

Inspektion von Schiffen mit Unterwasserdrohnen

Zusammen mit unserer Partnerfirma, der visiomare GmbH inspizieren wir Schiffsrümpfe, Ballastwassertanks und nehmen Schäden im maritimen Umfeld auf.

Lokalisierung und Bergung mit Tauchrobotern

Lokalisierung von Gegenständen und Bergung unter Wasser per Tauchroboter.

Erkennung von Schäden unter Wasser

Mit Unterwasserdrohnen ist die Erkennung und Dokumentation von Schäden unter Wasser sicher und effizient. Wir befahren Bereiche in Seewasser und Süßwasser.


  • Verzicht auf Taucher
  • Schnell einsatzfähig
  • Tauchtiefe bis 150m
  • Einsatzradius bis zu 200m
  • Extrem helle Beleuchtung
  • Videos in 4K Auflösung
Gerne arbeiten wir mit Ihren Sachverständigen zusammen!

Unterwasserdrohnen für professionelle Einsätze

Die Inspektion mit Tauchrobotern ist sehr effizient, ungefährlich und kostengünstig. Die Unterwasserinspektion ermöglicht die schnelle Erkennung und Dokumentation von Schäden aus jeder erdenklichen Perspektive und unter schwierigsten Bedingungen. Wir inspizieren Schleusen, Düker, Sperrwerke, Ufermauern, Uferbefestigungen, Schöpfwerke, Deichsiele und anderen Anlagen der Schifffahrt, dem Hochwasserschutz oder der Binnenentwässerung dienlich sind. Inspektionen im Bereich Brandschutz, beispielsweise die Inspektion von Löschwasserbecken oder Sprinklertanks sind auch problemlos möglich.

Moderne Unterwasserdrohne

Bis zu 150m Tauchtiefe

Großer Einsatzradius

Lange Einsatzdauer

Starker Greifer

Fotos und Videos

Helle Beleuchtung

Unterwasserdrohnen in der Wasserökonomie, Umweltschutz und im Gewässerschutz

Wasser ist ein lebensnotwendiges Gut. Als elementare Lebensgrundlage ist Wasser zunächst offen für alle Nutzungsarten. Etwa 21% (4.5 Milliarden Kubikmeter) des in Deutschland für die Industrie entnommenen Wassers werden für die Produktion eingesetzt und verschmutzt. Bei der Industriellen Produktion entstehen Abwässer, die mit giftigen Inhaltsstoffen verschmutzt sein können. Viele der Gefahrstoffe aus der Industrie sind nur schwer biologisch abbaubar und reichern sich deshalb in Gewässersedimenten an. Moderne Abwassersysteme werden für die Reinigung und Wiederverwendung des Wassers eingesetzt bevor es dann letztlich in öffentliche Gewässer zurückgeleitet wird. In Deutschland und vielen europäischen Ländern gibt es Grenzwerte die eingehalten werden müssen, bevor das Wasser zurückgeleitet wird.

Unsere Leistung:

  • Aufspüren, Dokumentieren und quantifizieren von Sedimenten in Kühlkreisläufen bsp. Kühltürmen
  • Inspektion von Löschwasserbehältern
  • Inspektion von Baugruben
  • Inspektion Spundwänden und andren Uferbefestigungen
  • Dokumentation von Wasserläufen bzw. Abwassersystemen in der Industrie
  • Entnahme von Proben

Inspektion mit Unterwasserdrohnen

Unterwasserdrohnen, sog. ROVs eröffnen neue Möglichkeiten bei der Inspektion von Anlagen und Infrastruktur unter Wasser.

Kühlkreisläufe: Rohre, Wasserbehälter, Kühlbecken, Kühlturmtassen, Kühlmittelleitungen.

Brandschutz: Löschwasserbecken, Sprinklertanks, Löschwassertanks.

Schifffahrt: Schiffsrümpfe, Schiffsschrauben und Ruder, Ballastwassertanks, Opferanoden, Seewasserkästen etc.

Wasserbauwerke: Ein- und Auslaufbauwerke, Deichkreuzungsbauwerke, Schleusen etc.

Infrastruktur: Schächte, Düker, Uferbefestigungen, Spundwände, Schwimmdocks, Rohre etc.

Ein ROV (Remotely-Operated Underwater Vehicle) ist ein mit Sensoren und Probeentnahmegeräten ausgestattetes Unterwasserfahrzeug, dass zur Erkundung und Datenerfassung in Tiefen eingesetzt wird, die für menschliche Taucher zu gefährlich sind. Unterwasserdrohnen sog. ROVs gibt es in verschiedenen Größen; sie können so klein wie ein Basketball oder so groß wie ein großer Geländewagen sein. Auch die Preise sind sehr unterschiedlich. Sie beginnen bei ein paar Tausend Euro und können bis hin zu mehreren Millionen kosten.
  • Unterwasserdrohnen sind schnell einsatzfähig
  • Unterwasserdrohnen haben geringe Wartungskosten
  • Unterwasserdrohnen können lange tauchen
  • Unterwasserdrohnen haben sehr hochauflösende Kameras
  • Unterwasserdrohnen können engste Bereiche passieren
  • Unterwasserdrohnen verbessern die Arbeitssicherheit
  • Unterwasserdrohnen sind einfach zu bedienen
  • Unterwasserdrohnen arbeiten Kosteneffizient
  1. ROVs der Arbeitsklasse Ein ROV der Arbeitsklasse wird für die Erforschung des Meeresbodens und für Inspektionen in Tiefen eingesetzt, die für Taucher oft unerreichbar sind. Sie stellen eine sichere Alternative zu Tauchern dar und werden häufig bei Offshore-Energieprojekten und archäologischen Tiefenuntersuchungen eingesetzt.
  2. ROVs der leichten Arbeitsklasse Ein ROV der Light Work Class ist ideal für mittlere bis große Tiefen; das ROV wird von Schiffen aus anstelle von Tauchern zur Erkundung eingesetzt. Es kann bei Inspektionen eingesetzt werden, um Reparaturen durchzuführen. Große Erweiterungen, wie Laserscanner oder spezielle Inspektionsgeräte und Sensoren, können hinzugefügt werden.
  3. ROVs der Beobachtungsklasse Ein ROV der Beobachtungsklasse ist klein und wird zur Erkundung von Seen, Flüssen und Küstengewässern eingesetzt. Sie werden häufig eingesetzt, um die Sicherheit im Wasser zu testen, bevor ein Taucher bei Einsätzen und Inspektionen ins Wasser geht. Sie können mit Sonar und speziellen Sensoren ausgestattet werden und sind vielseitig einsetzbar.
  4. Mikro- oder Mini-ROV (Unterwasserdrohnen) Das Mikro- oder Mini-ROV ist die kleinste Klasse und wird häufig zur Inspektion von schwer zugänglichen Bereichen in geringer Tiefe eingesetzt, bspw. zur Inspektion von Rohrsystemen und untergetauchter Infrastruktur.
Die meisten Mini- und Micro ROVs haben Tauchtiefen von 100 Metern. Es gibt auch Geräte die bis zu 300 Metern tief tauchen können.
Unsere Micro ROVs haben Einsatzzeiten von bis zu 4 Stunden am Stück.

Beispielsweise bei Echolotzentrum

Sprechen Sie uns an!

Je nach Tauchgebiet variiert das zwischen wenigen Zentimetern bis hin zu einigen Metern.

Es handelt sich sets um das gleiche Gerät. Bei den ROVs gibts allerdings gewisse Unterschiede je nach Größte und Ausrüstbarkeit.

Scroll to Top