Luftvermessung und Volumenbestimmung

Erstellung von Orthofotos, Kartenmaterial und Volumenbestimmt per Drohne

" Drohnen eignen sich hervorragend für schnelle und preiswerte Vermessungen aus der Luft. "
Christian Engelke
Kopterflug

Vermessungen per Drohne

Vermessungstechnik wird beim Straßenbau, Tagebau, in Stahlhütten, Kraftwerken und bei der Planung von Neubaugebieten eingesetzt. Mit Drohnen können auch schwer zugängliche Gelände und Gebiete mit Sicherheitsbedenken vermessen werden, da der Vermessungstechniker das Objekt nicht betreten muss. Eine Drohne kann spielend einfach größere Areale nach zuvor definierten Wegpunkten abfliegen und dabei eine Vielzahl von Fotos aufnehmen. Diese Fotos werden von uns innerhalb kürzester Zeit zu einem Orthofoto und / oder einem 3D-Geländemodell verarbeitet. In diesem Zusammenhang können wir Strecken vermessen oder Volumenberechnungen durchführen. Die Vermessung per Drohne ist einfach und schnell!

Use Case: Vermessung von Rohstoffhalden in der Stahlindustrie per Drohne

Die Rohstoffversorgung ist die Lebensader der Stahlproduktion. Für eine Tonne Stahl werden zwei Tonnen Rohstoffe benötigt. Die benötigten Rohstoffe werden fast vollständig importiert. Um kaufmännisch optimal agieren zu können, muss eine Stahlhütte den Rohstoffbedarf und Rohstoffverbrauch kennen. Ganz gleich ob es um Eisenerz, Kokskohle, Petrolkoks, Einblaskohle oder andere Rohstoffe geht. Per Drohne werden Halden innerhalb weniger Stunden beflogen und vermessen. Nach kurzer Berechnungszeit stehen präzise Geländemodelle und Volumina bereit.

Wie funktioniert die Luftvermessung per Drohne?

  • Im ersten Schritt wird in der Flugplanungssoftware das zu erfassende Areal definiert
  • Wir begeben uns mit der Drohne aufs Feld und führen den semi-autonomen GPS gestützten Flug nach einem vordefinierten Muster durch
  • Die Drohne nimmt eine große Anzahl von Senkrechtaufnahmen auf
  • Photogrammetrische Nachbearbeitung der Luftbildaufnahmen
  • Export und Bereitstellung der Daten nach Kundenwünschen, beispielsweise als Pointcloud, Volumenberechnung oder Orthofoto

Die Photogrammetrische Nachbearbeitung im Detail

Die Rohaufnahmen aus der Drohne werden zusammen mit den GPS Daten in die Software geladen und automatisch wie ein Mosaik. Die Aufnahmen wurden automatisiert mit einer großen Überlappung aufgenommen. Dadurch können jetzt gleiche Messpunkte in mehren Aufnahme gefunden werden. Dieser Prozess wird auch als Triangulation bezeichnet. Im nächsten Schritt kann aus den Daten ein Orthofoto erstellt und exportiert werden. Je detailreicher die Aufnahmen, desto präziser die Ergebnisse. Die Präzision kann noch zusätzlich erhöht werden, wenn Bodenpasspunkte zum Einsatz kommen.

Persönlicher Kontakt und unverbindliches Angebot

Wir beraten Sie gerne zu weiteren Fragen zum Thema „Luftvermessung per Drohne“ und erstellen Ihnen bei Bedarf ein individuelles und unverbindliches Angebot

Telefonischer Kontakt:
+49 (0)421 408 937 90

Menü schließen