Inspektion von Tanks per Drohne

Wir inspizieren Ballastwasser-, Chemie-, Druck- und Gastanks, Tanklagen, Silos, Chemiereaktoren, Fermenter und weitere tankartige Anlagen

" Die Inspektion von Tanks per Drohne macht ein Einrüsten und Begehen unnötig, verringert dadurch Zeitaufwand, Risiken und Kosten. "
Christian Engelke
Kopterflug

Tanks und Tankfarmen per Drohne inspizieren

Inspektion von Schiffstanks per Drohne

Ballast-, Treibstoff-, Ladetanks aber auch Laderäume auf Schiffen müssen regelmäßig auf allgemeine Integrität und Korrosionszustand überprüft werden. Der kathodische Korrosionsschutz (Opferanoden oder Fremdstromkathoden) im Ballastwasser muss ebenfalls überprüft werden. Die Inspektionen enger und schwer erreichbarer Räume an Bord ist gefährlich und zeitaufwendig für die Mannschaft. Beim Drohneneinsatz ist die Inspektion ohne direkten Zugang zu den Tanks möglich, nur ein Mannloch muss geöffnet werden.

Inspektion von Chemiereaktoren, Fermetern und Kesseln per Drohne

Neben unseren Indoor Drohneneinsätzen inspizieren wir auch größere Chemiereaktoren mit Spezialkameras und Kameraträgern und fertigen so 360 Grad Aufnahmen an. Schwer erreichbare Bereiche in Fermentern, Kesseln und Silos lassen sich mit unserem Flugroboter einfach inspizieren. Insbesondere der Korrosionszustand, Verbindungsstellen wie Schweißnähte oder Verschraubungen lassen sehr ganz hervorragend und sicher ohne den Aufbau von Gerüsten innerhalb kürzester Zeit inspizieren.

Zustandskontrolle von Tanks per Drohne

Im Rahmem unserer Drohneninspektion überprüfen wir Verbindungsstellen bzw. Schweißnähte, Dachkonstruktionen, Abläufe und Zuläufe von Stahltanks und Kunststofftanks. Unsere Drohnenaufnahmen geben Auskunft über strukturelle Schäden, Deformation, Schäden infolge von Korrosion und zeigen auch Abplatzungen, fehlerhafte Verschraubungen oder sonstige Schäden.

Das kann die Drohne bei der Tankinspektion leisten

Korrosion in Tanks

Insbesondere in den Bereichen Tanks und tankähnliche Anlagen spielt Korrosion eine übergeordnete Rolle. Auf den Aufnahmen die wir mit unseren Drohnen anfertigen lässt sich der Korrosionszustand bzw. der Zustand von Korrosionsschutz hervorragen erkennen und auch verfolgen sofern Aufnahmen in Intervallen angefertigt werden.

Schweißnähte und Verbindungstellen

Mit der Drohne können wir direkt an die zu inspizierende Stelle fliegen. Der Zustand von Schweißnähten wird dadurch perfekt sichtbar und kann dokumentiert werden. Wir haben Erfahrung mit der Inspektion von Schweißnähten in LNG / LPG Schiffstanks.

Schraubverbindungen, Bolzen und Stutzen

Die hochauflösenden Drohnenkamera kann in Verbindung mit der regelbaren Beleuchtung und manueller Belichtung extrem detailreiche Aufnahmen von Bolzen, Stutzen und Schraubverbindungen anfertigen.

Strukturelle Schäden

Egal ob als reaktive oder präventive Instandhaltungsmaßnahme oder zur Erfassung von Schäden. Mit unserer Drohne können wir innerhalb kürzester Zeit den Zustand von Tanks erfassen.

Fragen + Antworten zur Tankinspektion per Drohne

Die Drohne ermöglicht es, Tanks bei völliger Dunkelheit kurzfristig und ohne den Aufbau von Gerüsten zu inspizieren. Inspektionen können auch ohne einen direkten Zugang zum Tank durchgeführt werden, beispielsweise wenn ein Begehen zu gefährlich ist.

Unsere Kunden nutzen die Aufnahmen um Gutachten in Auftrag zu geben oder um sich im Rahmen der periodischen Wartungen ein Bild vom Zustand der Tanks zu machen.

Nein das ist leider nicht möglich. Unserer Erfahrung nach gibt es zur Zeit gar keine Drohnen die ATEX zertifiziert sind. (Stand 2018, Juli)

Wir haben bisher GFK und Stahltanks in Schiffen, Chemiefabriken und Kraftwerken inspiziert.